Stellantis-Statistiken

Stellantis-Statistiken und Fakten

stellantis

Automobilunternehmen/Marken

  • Art des Geschäfts

    Öffentliche

  • Jahr begonnen

    2021

  • Hauptsitz

    Hoofddorp, Niederlande

  • CEO und Schlüsselpersonen

    John Elkann (Vorsitzender), Carlos Tavares (CEO), Silvia Vernetti (Global Corporate Office), Emmanuel Delay (Chief Performance Officer), Yves Bonnefont (Chief Software Officer) und andere Schlüsselpersonen.

  • Anzahl der Angestellten

    Ungefähr 281,595 (Dezember 2021)

  • Branche

    Automobilbau

  • Einnahmen

    169,202 Millionen US-Dollar (Dezember 2021)

  • Produkte

    Automobile, Autoteile, Nutzfahrzeuge und Produktionssysteme

  • Muttergesellschaft

    Fiat Chrysler

  • Marken

    Abarth, Chrysler, Alfa Romeo, Citroën, Fiat, Dodge, Jeep, Maserati, Dodge, Mopar, Peugeot Ram und andere Marken

  • Tochtergesellschaften

    Opel Automobile GmbH, Peugeot, Dodge, Maserati SpA, Chrysler, Citroën, Lancia, Vauxhall Motors Limited, Aramis SAS, Sevel SpA, Comau und andere Tochtergesellschaften.

  • Wettbewerber

    Mercedes-Benz Group AG, Renault Group, Toyota Motor Corporation, Volkswagen Group, Ford Motor Co., Ferrari NV, NIO Inc., Honda Motor Corp., BMW Group, Audi AG und andere Wettbewerber.

  • Webseite

    www.stellantis.com

Stellantis Statistics: Stellantis NV, ein weltweit führender Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter, bietet sichere, erschwingliche, vernetzte und zuverlässige Mobilitätslösungen. Ihre Stärke liegt in ihrem Markenportfolio, ihrer Leidenschaft für ihre Mitarbeiter und der tiefen Verwurzelung in ihren Gemeinden. Die visionären Software- und Elektrifizierungsstrategien des Unternehmens sowie der Aufbau und die Pflege eines Netzwerks innovativer, strategischer Partnerschaften sind der Schlüssel zur Transformation von Stellantis NV in ein nachhaltiges Technologieunternehmen.

Da sie elektrisches, vernetztes, autonomes Fahren und gemeinsames Eigentum umfassen, ist das Markenportfolio einzigartig positioniert, um innovative und nachhaltige Lösungen für Kunden in der neuen Ära anzubieten. Das Unternehmen ist 14 Automobilindustrie Marken sind das Ergebnis von Visionären, die Leidenschaft und Wettbewerbsfähigkeit in ihre Kreationen eingebracht haben. Stellantis NV bietet eine Reihe von Premium-, Luxus- und Mainstream-Pkw-Optionen sowie Pick-ups, Nutzfahrzeuge, SUVs und andere Fahrzeuge an. Unterstützt werden sie von zwei Mobilitätsmarken sowie Teile- und Service- und Finanzmarken.

Das Unternehmen wird von einer talentierten und vielfältigen Gruppe von Frauen und Männern auf der ganzen Welt angetrieben, die jeden Tag ihre Leidenschaft in ihre Arbeit einbringen. Obwohl das Unternehmen weltweit tätig ist, ist es dennoch tief in den Gemeinschaften verwurzelt, in denen es arbeitet und lebt. Stellantis NV ist in fast 30 Ländern tätig und kann die Bedürfnisse seiner Kunden in mehr als 130 Märkten übertreffen. Es schafft auch einen Mehrwert für alle Beteiligten.

Die Fusion der Gruppen PSA und FCA

  • FCA und PSA haben eine kombinierte Vereinbarung getroffen, die den Zusammenschluss von FCA und PSA mit dem Namen Stellantis NV am 17. Dezember 2019 ermöglichte.
  • FCA und PSA haben am 14. September 2020 eine Änderung der Zusammenschlussvereinbarung ausgehandelt. Nach der Zustimmung der Vorstandsmitglieder und Aktionäre von Stellantis reduziert die Änderung der kombinierten Vereinbarung die außerordentliche Dividende der FCA auf 3,434 Millionen US-Dollar. Der 46-prozentige PSA-Anteil an Faurecia würde unmittelbar nach Abschluss an alle Stellantis-Aktionäre ausgeschüttet.
  • PSA und FCA hatten ihre jeweiligen außerordentlichen Hauptversammlungen der Anteilseigner am 4. Januar 2021, um die Fusionstransaktion zu genehmigen. Die Verschmelzung wurde auf den jeweiligen Aktionärsversammlungen genehmigt. FCA und PSA schlossen die rechtliche Fusion nach der Zustimmung der Aktionäre und dem Erhalt der endgültigen behördlichen Genehmigungen ab. Stellantis wird aufgrund der behördlichen Genehmigungsbedingungen keine wesentlichen Änderungen in seinem Cashflow oder seiner Finanzlage erfahren.
  • Der Vorstand von Stellantis wurde am 17. Januar 2021 gegründet. Die Satzung von Stellantis wurde in Kraft gesetzt. Stellantis wurde dann in „Stellantis NV“ umbenannt. Dieses Datum zeigte die kollektive Macht und Fähigkeit des Managements von Stellantis, Vermögenswerte, Verbindlichkeiten, Operationen und Finanzen von PSA sowie der FCA und PSA zu kontrollieren. Nach IFRS3 ist der 17. Januar 2021 der Erwerbszeitpunkt.
  • Stellantis schloss die Ausschüttung an die Inhaber seiner Stammaktien von 53,130,574 Faurecia-Stammaktien von Faurecia und 361 Millionen US-Dollar ab, die der Erlös aus dem Verkauf von Faurecia-Aktien im November 2020 waren. Diese Beträge beinhalten Barmittel und Aktien, die nicht zur Zahlung verwendet werden GM-Warrants.

Forschung und Entwicklung

Stellantis wird weiterhin in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten investieren und dabei auf dem Erbe von FCA/PSA aufbauen. Stellantis ist an Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten beteiligt, die die Leistung, Sicherheit und Energieeffizienz seiner Produkte verbessern. Es zielt auch darauf ab, die Herausforderungen der Automobilindustrie anzugehen. Dazu gehören Umwelt- und Sicherheitsvorschriften sowie aufkommende Mobilitätstrends und Konnektivität.

Die jüngsten Produktentwicklungsinitiativen von Stellantis konzentrierten sich hauptsächlich auf die Bereiche Elektrifizierung der Mobilität und saubere Energien, autonomes Fahren und Konnektivitätstechnologien. Stellantis erklärte seine Absicht, bis 2025 für alle Marken zur Elektrifizierung überzugehen. Es verlagert seine Forschung auf Elektrifizierung, verwandte Technologien, autonome Technologie und Fahrzeugkonnektivität. Es wurde auch ein beträchtliches Maß an Aktivitäten beibehalten, wobei der Schwerpunkt auf der Reduzierung des Fahrzeugenergiebedarfs, des Kraftstoffverbrauchs, der Emissionen und der Abhängigkeit von traditionellen Technologien lag. Jüngste Bemühungen zur Reduzierung von Emissionen und Kraftstoffverbrauch haben sich hauptsächlich auf Antriebsstrangtechnologien konzentriert. Dazu gehören Motoren, Elektroantrieb, Getriebe, Hybrid, Antriebsstränge, alternative Kraftstoffe und Getriebetechnik.

Standorte

Afrika: Algerien, Marokko, Namibia, Nigeria

Asien: Wuhan, Changsha, Chengdu, Guangzhou, Maharashtra, Telangana, Tamil Nadu, Teheran, Kaschan, Malaysia, Türkei

Europa: Österreich, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Polen, Portugal, Serbien, Slowakei, Spanien, Großbritannien und Russland.

Nordamerika: Kanada, Mexiko und die USA.

Südamerika: Argentinien, Venezuela und Brasilien.

Strategische neue Initiativen

Modulare Fahrzeugplattformen

Stellantis NV, ein Unternehmen, das batterieelektrische Fahrzeuge herstellt, kündigte 2021 eine Plattformstrategie an, die aus vier Plattformen besteht, die alle Kunden- und Marktanforderungen erfüllen sollen. Jede Plattform bietet ein hohes Maß an Flexibilität in Bezug auf Länge und Breite sowie die gemeinsame Nutzung von Komponenten. Zu diesen Plattformen gehören;

  • STLA Small mit einer maximalen BEV-Reichweite von 500 km/300 Meilen für ultrakompakte Autos
  • STLA Medium mit einer maximalen BEV-Reichweite von 700 km/440 Meilen für Kompakt- bis Mittelklassewagen
  • STLA Large mit einer maximalen BEV-Reichweite zwischen 800 km/500 Meilen für mittelgroße bis große Fahrzeuge.
  • STLA-Rahmen mit einer maximalen BEV-Reichweite zwischen 800 km/500 Meilen für große SUVs oder Pick-ups.

Vollelektrische Antriebssysteme

Die elektrischen Antriebsstränge von Stellantis NV wurden ebenfalls im Jahr 2021 angekündigt. Die Strategie konzentrierte sich auf Flexibilität und Modularität sowie Effizienz, die auf alle vier Plattformen angewendet werden kann. Die Strategie umfasst eine Gruppe von drei Elektroantriebsmodulen, die Motor, Wechselrichter und Getriebe kombinieren. Jedes Modul ist so konzipiert, dass es unterschiedliche Leistungsanforderungen erfüllt. EDMs können für Allradantrieb, Frontantrieb oder Hinterradantrieb eingerichtet werden. Es wird erwartet, dass Programme für Hardware-Upgrades und Software-Updates per Funk den Lebenszyklus von Antriebssystemen und Fahrzeugen verlängern. Stellantis wird interne Software und Kontrollen entwickeln, um die charakteristischen Merkmale jeder Marke beizubehalten.

Batteriezellchemie und -design

Die Forschung und Entwicklung der Batterietechnologie geht weiter. Es wird erwartet, dass Stellantis-Fahrzeuge von zwei Hauptchemien angetrieben werden. Beide Chemien wurden so konzipiert, dass sie mit potenziellen zukünftigen Entwicklungen wie Kostensenkungen und verlängerten Ladezeiten leicht aufgerüstet werden können.

Stellantis Enterprise Risk Management (ERM) Framework

  • ERM-Governance-Struktur

Das gesamte Unternehmen ist für das Risikomanagement verantwortlich. Das Unternehmen verfügt über eine solide Governance-Struktur für das Risikomanagement, die viele Ausschüsse, Regionen, Geschäftsfunktionen, Risikoverantwortliche und ERM umfasst. Auf diese Weise können sie Geschäftsrisiken managen und die effektivsten Strategien entwickeln, um sie zu reduzieren. Zur Förderung des proaktiven Risikomanagements bei Stellantis wurde ein Global Risk Management Committee (GRMC) eingerichtet. Geleitet wird es vom Head of HR & Transformation. Zu den Mitgliedern gehören Vertreter der Rechts- und Finanzfunktionen sowie der internen Revision, des Risikomanagements und der Geschäftsfunktionen. Das GRMC leitet das Unternehmen bei seinen allgemeinen strategischen Risikomanagemententscheidungen.

  • Strategieeinstellung und Risikobereitschaft

Governance-Ausschüsse von Stellantis NV, die sich aus der Geschäftsleitung zusammensetzen, die für die Unterstützung der Risiko-Governance und die Sicherstellung der Abstimmung zwischen Strategie und Geschäftszielen verantwortlich ist. ERM wird von den GRMC-Mitgliedern der Governance-Ausschüsse in den strategischen Plan und die Geschäftsziele integriert. Die Governance-Ausschüsse von Stellantis arbeiten mit dem Strategy Council zusammen, um Anweisungen und Anleitungen zu geben, die Ergebnisse der Global Enterprise Risk Assessment zu genehmigen und zu überprüfen sowie die Rechenschaftspflicht für das Management erheblicher Risiken zu übernehmen. Die Strategie sowie die Risikobereitschaft von Stellantis NV werden vom Verwaltungsrat überwacht und verwaltet.

  • Enterprise Risk Assessment

Jedes Jahr wird die Unternehmensrisikobewertung durchgeführt, um die wichtigsten Risiken basierend auf ihrer Bedeutung zu identifizieren und zu priorisieren. Es verwendet einen Bottom-up-Ansatz durch Interviews mit repräsentativen Managern von Geschäftsfunktionen. Die Kriterien Wahrscheinlichkeit, Auswirkung und Wirksamkeit der Kontrolle werden verwendet, um Risikoszenarien zu bewerten. Die Ergebnisse der Bewertung werden auf einer Risikolandkarte zusammengefasst. Diese Risikokarten können dann mit Risikoschwellen verglichen werden, um Prioritäten und Behandlungsmethoden festzulegen. Nach der Bewertung wird die Risikolandkarte von der Geschäftsleitung überprüft und dem Strategierat vorgelegt. Es folgt die finale Validierung durch das Audit Committee.

  • Risikominderung und -überwachung

Größere Risiken werden Risikoverantwortlichen übertragen, die für die Umsetzung geeigneter Maßnahmen zur Risikominderung verantwortlich sind. Der Strategierat wird über die Fortschritte des ERM-Teams bei der Umsetzung von Minderungsmaßnahmen informiert.

  • Risikomanagement-Integration und Kulturverbreitung

Das Management stützt sich auf Informationen aus externen und internen Quellen, um das Risikomanagement des Unternehmens zu unterstützen. ERM verlässt sich auf die Unterstützung und Anleitung von Compliance Champions, um das Unternehmen bei der kontinuierlichen Verbesserung des Risikomanagementprozesses zu unterstützen und eine Kultur der proaktiven Identifizierung, Bewertung und Überwachung von Risiken zu fördern. Sie sind verantwortlich für die Aktualisierung der jährlichen Risikobewertungen ihrer Abteilungen und die Überwachung der Risikominderungspläne.

Statistiken

Stellantis NV Nettoumsatz

Stellantis NV hatte im Jahr 169,202 einen Gesamtumsatz von über 2021 Millionen US-Dollar. Dies ist eine enorme Steigerung gegenüber dem Wert von Stellantis im Jahr 2020, das einen Umsatzrekord von 58,533 Millionen US-Dollar verzeichnete. Es wurde vor der Fusion zwischen der Federal PSA Group und Fiat Chrysler Automobiles im Januar 2021 aufgezeichnet.

Stellantis NV Nettoumsatz, nach Region

Der Nettoumsatz von Stellantis NV in Nordamerika belief sich im Geschäftsjahr 76,680 auf 46.3 Millionen US-Dollar oder 2021 % seines Gesamtumsatzes. In diesem Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettoumsatz von 169,202 Millionen US-Dollar.

Regionaler Vertrieb von Stellantis NV

Stellantis NV machte im Geschäftsjahr 47 2021 % des gesamten regionalen Umsatzes in Europa aus.

Stellantis NV Globaler Vertrieb von Elektrofahrzeugen

Stellantis NV verzeichnete im Jahr 388,024 weltweit nur 2021 Verkäufe von Plug-in-Elektrofahrzeugen. Dies war fast doppelt so viel wie im Jahr 2020. Stellantis entstand aus der Fusion zwischen der PSA-Gruppe und Fiat Chrysler Automobiles. Das Unternehmen kündigte im Juli 2021 Pläne an, bis 2025 in Elektrifizierung, Software und Infrastruktur zu investieren.

Stellantis NV F&E-Ausgaben

Stellantis NV gab im Geschäftsjahr 5,081 knapp 2021 Millionen US-Dollar für Forschung und Entwicklung aus. Dies ist eine Steigerung um fast das Doppelte des Werts von 2020 im Vergleich zu früheren Fusionen, bei denen die PSA-Gruppe mehr als 2,500 Millionen US-Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben hatte.

Stellantis NV Mitarbeitervolumen

Die Gesamtbelegschaft von Stellantis betrug im Geschäftsjahr 281,595 2021. Das sind 17,284 weniger als 2020.

Kürzliche Entwicklungen:

2022

  • Das Unternehmen schloss einen Partnerschaftsvertrag mit Amazon Softwarelösungen für die digitale Kabinenplattform STLA SmartCockpit von Stellantis zu liefern.
  • Das Unternehmen investierte im Januar in Factorial Energy.
  • Das Unternehmen ging im Februar eine Partnerschaft mit The Qt Company ein, um HMI-Systeme und andere Funktionen für europäische Automarken zu entwickeln.
  • Leasys startete Plug & Drive im Februar mit dem Abonnement des Jeep Renegade, Compass 4xe Plug-In-Hybrid.
  • Maserati, das Pläne für die Entwicklung einer elektrischen Version für alle Modelle im Jahr 2025 ankündigte, machte diese Ankündigung im März.
  • Peugeot schloss im März eine Partnerschaftsvereinbarung mit der Lucky Motor Corporation, um den Betrieb in Pakistan aufzunehmen.
  • Die Partnerschaft zwischen dem Unternehmen und LG Energy Solution wurde im März gegründet, um eine Produktionsstätte für Elektrofahrzeuge in Windsor zu errichten.
  • Ram Truck kündigte im Februar die zweite Phase seiner Built-to-Serve-Trucks an.
  • Das Unternehmen stellte Hurricane vor, einen 3.0-Liter-Twin-Turbo-Sechszylindermotor mit Reihen- und Sechszylindern.
  • Das Unternehmen veröffentlichte im Februar das Jeep Grand Cherokee L Limited Black Package.
  • Free2move und Geotab gaben ihre Partnerschaft zur Bereitstellung einer integrierten Geotab-Lösung für Fahrzeuge der Marke Stellantis in Nordamerika bekannt.
  • Das Unternehmen gab bekannt, dass es im April verbindliche Vereinbarungen mit Credit Agricole Consumer Finance, Santander Consumer Finance und BNP Paribas Personal Finance unterzeichnet hat. Diese Vereinbarung wird es dem Unternehmen ermöglichen, seine derzeitige europäische Finanzdienstleistungsplattform besser zu organisieren.
  • Die Marke Jeep hat im Februar drei neue SUVs in Indien eingeführt.
  • Im April kündigte das Unternehmen eine neue Strategie zur Verbesserung der Ergebnisse für Kunden und Märkte in ganz Großbritannien an.
  • Die CEA und das Unternehmen haben im April an digitalen Modellierungsbatterien zusammengearbeitet.
  • Das Unternehmen brachte Jeep Meridian im März auf den Markt.
  • Im April erklärte das Unternehmen seine Absicht, seine China Auto Finance Services (AFS) in einer hundertprozentigen Auto Finance Company (AFC) zu konsolidieren. Das Unternehmen kündigte außerdem Pläne an, seinen Anteil an DPCAFC zu verkaufen.
  • Das Unternehmen schloss eine Partnerschaftsvereinbarung mit Qualcomm Technologies, um kundenspezifische und intelligente Fahrzeugerlebnisse für 14 Stellantis-Automobilmarken bereitzustellen.
  • Auf der New York International Auto Show 2022 wird im April der Grand Cherokee High Altitude der Marke Jeep vorgestellt.
  • Im April stellte das Unternehmen die Produktion in Russland ein.
  • BNP Paribas und das Unternehmen gaben bekannt, dass sie im April einen Rahmenvertrag als exklusiver Partner ihrer Captive in Deutschland und Österreich abschließen werden.
  • Die indische Marke Jeep stellte im April die brandneue Compass Night Eagle Edition vor.
  • Im April kündigte das Unternehmen ein Joint Venture mit Samsung SDI zur Herstellung von Batterien für Elektrofahrzeuge an.
  • Das Unternehmen gab Pläne bekannt, im April einen Elektro-Jeep in Indien auf den Markt zu bringen.

Teilen Sie diese Statistik

Vorherige

BMW AG Zahlen und Fakten

Next

Honda Motor Statistiken und Fakten